Das regionale Standardportal

Allgemeine Geschäftsbedingungen von sz-jobs

1. Geltungsbereich, Vertragspartner

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Nutzung der digitalen Inhalte, Angebote und Dienstleistungen, die im Rahmen der Internetseite unter der Domain www.sz-jobs.de sowie der für mobile Endgeräte modifizierten Variante dieser Internetseite sowie sonstiger Domains oder Subdomains von www.sz-jobs.de bereitgehalten werden (nachfolgend insgesamt „Internetangebot“ genannt).

Das Internetangebot wird durch den Anbieter

Sächsische Zeitung GmbH
Ostra-Allee 20, 01067 Dresden
Telefon: +49 (0) 351-4864-0

als Dienstleister für die DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG erbracht.

Das vollständige Impressum der Sächsische Zeitung GmbH finden Sie unter www.sz-jobs.de.

Ihr Vertragspartner (nachfolgend „Vertragspartner“ oder „uns“ oder „wir“ genannt) ist in jedem Fall die DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG, Amtsgericht Dresden HR A 673, Ostra-Allee 20, 01067 Dresden. Diese wird vertreten durch die Komplementärgesellschaft, die Dresdner Verlagshaus Beteiligungs GmbH, Amtsgericht Dresden HR B 21434, Ostra-Allee 20, 01067 Dresden, Geschäftsführer Carsten Dietmann (verantwortlich), Oliver Radtke.

1.2 Für die Geschäftsbeziehung mit Ihnen gelten ausschließlich diese AGB in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung oder der Nutzung der Angebote gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen werden nicht anerkannt, es sei denn, wir stimmen ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

1.3 Werden im Rahmen des Internetangebots ersichtlich digitale Inhalte, Angebote und Dienstleistungen durch Kooperationspartner oder Dritte erbracht, gelten vorrangig deren jeweiligen Allgemeinen Vertragsbedingungen.

1.4 Durch die Nutzung des Internetangebots erklären Sie, die digitalen Inhalte, Angebote und Dienstleistungen in Übereinstimmung mit dem anwendbaren Recht und diesen AGB zu nutzen.

2. Vertragsgegenstand

2.1 Die Webseite wird betrieben, um Arbeitsplatzsuchende und Arbeitsplatzbietende zusammenzuführen. Dies geschieht durch Stellenanzeigen und deren Veröffentlichung. Dabei hat der Auftraggeber die Möglichkeit zwischen einer reinen Online-Anzeige, einer reinen Print-Anzeige oder einer Print-Online-Kombination auszuwählen.

2.2 Im Rahmen einer Online-Anzeige kann lediglich eine Stelle pro Anzeige geschaltet werden. Mehrere Stellen müssen einzeln gebucht werden.

2.3 Die sachgerechte Wahl der Kategorisierung, Rubrizierung oder Platzierung der Stellenanzeige wird nach dem Ermessen des Vertragspartners vorgenommen. Die gezielte Ansprache passender Kandidaten wird durch die automatisierte Reichweitentechnologie SmartReach 2.0 unterstützt, die von der stellenanzeigen.de GmbH & Co. KG, Welfenstr. 22, 81541 München (im Folgenden: „stellenanzeigen.de“) für den optimierten Export von Anzeigen an Reichweitenpartner und für das Management von Retargeting-Kampagnen eingesetzt wird.

2.4 Zusätzlich werden Anzeigen auf stellenanzeigen.de und auf den Websites weiterer verbundener Print- und Onlineportalen veröffentlicht. Die Auftraggeber hat die Möglichkeit eine Auswahl zu treffen.

2.5 Die Laufzeit der Stellenanzeige beträgt 30 Tage

2.6 Der Auftraggeber hat die Möglichkeit, durch den Vertragspartner ein individuelles Anzeigenlayout inkl. Logo erstellen zu lassen. Letzteres erscheint dann auch in der Ergebnisliste. Auch nach Online-Schaltung können auf Wunsch des Auftraggebers Änderungen vorgenommen werden. Dies ist dem üblichen Stundensatz nach zu entschädigen.

2.7 Im Rahmen des sogenannten "Service-Plus" hat der Auftraggeber die Möglichkeit einen Qualitätscheck seiner Stellenanzeige durch stellenanzeigen.de vornehmen zu lassen.

3. Vertragsabschluss

Der Vertrag wird erst durch die Auftragsbestätigung des Vertragspartners geschlossen.

4. Gewährleistungsausschluss

4.1 Der Auftraggeber hat keinen Anspruch darauf, dass der Vertragspartner tatsächlich einen Bewerber vermittelt. Der Vertragspartner ist nur verpflichtet, die Webseite bereitzustellen und zu betreiben. Kurzfristige, unvorhergesehene Ausfälle lösen keine Ansprüche des Auftraggebers aus. Geplante kurzzeitige Ausfälle sind soweit möglich in Zeiten geringen Besucheraufkommens zu legen.

4.2 Mängelansprüche bestehen nur, soweit die geschaltete Anzeige völlig von der vereinbarten Aufmachung abweicht bzw. gänzlich unbrauchbar ist. Mängel der geschalteten Anzeige sind unverzüglich, spätestens jedoch nach 7 Tagen dem Vertragspartner schriftlich oder elektronisch anzuzeigen.

4.3 Die Mängelansprüche verjähren 1 Jahr nach Schaltung der Online-Anzeige, unabhängig von der Kenntnis des Auftraggebers.

5. Urheberrecht

Sämtliche Urheber- und sonstige Schutzrechte bzw. die Nutzungsrechte an den Seiten des Portals, inklusive Layout, Software und bestimmten Inhalten stehen stellenanzeigen.de zu.

Alle vom Auftraggeber auf sz-jobs.de veröffentlichten oder sz-jobs.de zur Veröffentlichung übergebenen eigenen Inhalte oder Teile sind frei von Rechten Dritter. Dem Nutzer obliegt die Beweislast. Der Vertragspartner ist von derartigen Ansprüchen freizustellen. Auch trägt der Nutzer alle dem Vertragspartner aus der mangelnden Kontrolle des Nutzers selbst entstehenden Kosten.

6. Haftung

Für leicht fahrlässig verursachte Schäden haften wir nur, soweit dies auf der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (Kardinalpflichten) beruht. Kardinalpflichten sind solche Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner vertrauen durfte. Die Haftung für einfache Fahrlässigkeit nach dieser Regelung ist auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt. Dieser Schadensersatzanspruch verjährt innerhalb von zwölf Monaten nach Bereitstellung der Inhalte. Diese Haftungsbeschränkung gilt auch für die Ersatzpflicht für vergebliche Aufwendungen und zu Gunsten unserer Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

Diese Haftungsbegrenzung gilt nicht für Schäden, die durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten entstanden sind, für Personenschäden und Schäden nach dem Produkthaftungsgesetz; die Haftung ist nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen unbeschränkt. Dies gilt auch für Schäden, die durch Erfüllungsgehilfen verursacht werden.

7. Vertragssprache und Vertragstext

Der Abschluss von Verträgen und das Internetangebot erfolgt ausschließlich in deutscher Sprache. Es erfolgt keine Speicherung eines individuellen Vertragstextes. Diese AGB sind, auch im Fall von nachträglichen Änderungen, in der aktuellen und allen früherer Fassungen jeweils gespeichert und abrufbar unter www.sz-jobs.de.

8. Schlussbestimmungen; Änderungen dieser AGB

8.1 Auf das jeweilige Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und dem DD V Mediengruppe GmbH & Co. KG findet ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Nebenabreden und Vertragsänderungen bedürfen der Schriftform. Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten und juristischen Personen des öffentlichen Rechts wird als Gerichtsstand Dresden vereinbart. Erfüllungsort ist Dresden.

8.2 Wir sind berechtigt, bei geänderter Markt- und Wettbewerbslage, Änderung der gesetzlichen Regelungen oder der höchstrichterlichen Rechtsprechung diese AGB jederzeit mit Wirkung für die Zukunft ohne Angabe von Gründen zu ändern, wenn Sie dadurch nicht unzumutbar belastet werden.

8.3 Diese AGB bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften.